Im Rahmen des Tag der offenen Tür an der Grundschule Uhland in Genthin bekamen die Rennsportkanuten des SV Chemie Genthin e.V. die Gelegenheit Ihren Sport zu präsentieren. Mit der Unterstützung von Andreas Fahtz vom Landeskanuverband Sachsen-Anhalt stellten die Nachwuchsverantwortliche Anja Schulz und der Juniorcoach Lukas Schulz an der Schule den Kanu-Rennsport in Genthin vor. Anhand eines mitgebrachten Rennbootes und Paddelzubehör demonstrierten die Kanuten diese leistungsbezogene Wassersportart. Der Nachwuchstrainer Andreas Fahtz hatte  aus Magdeburg ein Paddelergometer mitgebracht, mit dem die interessierten Kinder und Eltern die Paddeltechnik auf dem "Trockenen" ausprobieren konnten. In vielen Gesprächen erläuterten die Kanuten die Anforderungen, die diese Sportart an die Nachwuchssportler stellt. "Ihr solltet schwimmen können und Spaß an der Bewegung in der Natur haben" so erklärt Anja Schulz die Grundvoraussetzungen für die Ausübung des Kanu-Rennsports. Den Eltern gibt Andreas Fahtz den Hinweis "Das Paddeln stärkt das Selbstvertrauen und die Teamfähigkeit Ihres Kindes. Vorallem bieten die Trainingseinheiten Ablenkung von PC- und Handyspielen." Die Genthiner Kanuten bieten interessierten Kindern im Alter von 8 bis 10 Jahren die Möglichkeit den Kanu-Rennsport bei einem Schnuppertraining kennenzulernen. Dazu gibt Anja Schulz unter der Rufnummer 0160 91979577 (Mo-Fr ab 17 Uhr) gern Auskunft. Zu den Trainingszeiten mittwochs und freitags um 17.00 Uhr lassen sich die Kanuten bei Ihrem Training auf dem Elbe-Havel-Kanal am Bootshaus in Genthin auch gern über die Schulter schauen.